Prof. Dr. Ottmar Edenhofer

Stellvertretender Direktor und Chefökonom des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung e.V.,

Vorsitzender der Arbeitsgruppe III des Weltklimarates IPCC


Ottmar EdenhoferZur Person: Prof. Edenhofer studierte Volkswirtschaftslehre und Philosophie in München. Er ist
heute Lehrstuhlinhaber für die Ökonomie des Klimawandels an der Technischen Universität Berlin
und einer der Vorsitzenden der Arbeitsgruppe III des Weltklimarates IPCC, dem im Jahr 2007 der
Friedensnobelpreis verliehen wurde. Am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung leitet er gegen-
wärtig den Forschungsbereich Nachhaltige Lösungsstrategien. Prof. Edenhofer beschäftigt sich mit
dem Einfluss von technischem Wandel auf die Kosten und Strategien des Klimaschutzes. Ein weite-
rer Fokus ist das Design von Politikinstrumenten im Kontext von Klima- und Energiepolitik. 2005 war
er Fellow des Hanse-Wissenschaftskollegs in Delmenhorst. Zusätzlich ist Prof. Edenhofer Mitglied
verschiedener Fach- und Expertengremien und Autor vielbeachteter Artikel in Presse und Fachzeit-
schriften.

In der Forschungsunion ist Prof. Edenhofer Mitglied der Promotorengruppe Klima/Energie. Der Klimaexperte promotet
die Handlungsempfehlungen zu den Zukunftsprojekten "Die CO2-neutrale, energieeffiziente und klimaangepasste Stadt",
"Intelligenter Umbau der Energieversorgung" und wirkt an der Konkretisierung des Themas "Nachwachsende Rohstoffe
als Alternative zum Öl" mit.

Kontakt per E-Mail